• MEC Bregenz

Die Gulaschbrücke ist zurück!

Aktualisiert: 7. Feb 2019

Ihre Konstruktion war legendär, ihr tragisches Ende ein Skandal: Die Gulaschbrücke, einst die eindrücklichste Fußgängerquerung zum See, hat für Jahrzehnte das Bregenzer Stadtbild geprägt. In einer Nacht- und Nebelaktion 1991 abgerissen, erinnert an die Gulaschbrücke heute nur noch ein Knoten im Ufergeländer. Wir haben sie im Maßstab 1:160 wiederauferstehen lassen!


Heute erinnert nur ein Knoten im Geländer an die einst so prächtige Gulaschbrücke.

Hier soll ein Trentiner seinen hungrigen Landsleuten das beste Gulasch der Stadt serviert haben: Die Gulaschbrücke, ursprünglich als praktische Fußgängerüberquerung gedacht, war schon zu "Lebzeiten" Legende. Noch heute vermissen viele Bregenzer den alten Hauptbahnhof mitsamt seines schmucken Übergangs. Grund genug für uns, die Sache in unsere modellbauerischen Hände zu nehmen! In mühsamer Detailarbeit bauen wir deshalb den Bregenzer Bahnhof für unsere N-Anlage nach.


Mit der Zeit wurde uns klar: Die Gulaschbrücke im Maßstab 1:160 nachzubauen ist eine richtige Herausforderung. Ihre vielen kleinen Details, die sie zu einem Prachtexemplar der Stahlbauarchitektur machen, wurden zu einem unüberwindbaren Hindernis. Bis Thomas Oswald von MBZ Modellbahnzubehör von der Sache Wind bekam.


Nach eineinhalb Jahren intensiver Planung und Recherche, vielen Besuchen auf seinen Messeständen und mit einer Menge gutem Willen war es am 1. Dezember 2018 soweit: Thomas Oswald und seine Frau Margit präsentierten uns in unserem Clubheim in Bregenz exklusiv das weltweit erste 1:160-Modell der Bregenzer Gulaschbrücke.


Ein Meisterstück in Lasercut: Über die Gulaschbrücke freuen sich MEC-Vorsitzender Kurt Dapré, Margit und Thomas Oswald.

Wir konnten unseren Augen kaum trauen: Wie Phönix aus der Asche steht ein Stück Bregenzer Stadtgeschichte plötzlich in Stahl und Draht - bzw. Karton - vor uns. Die Gulaschbrücke mitsamt all ihren feinsten Details ist ein Meisterstück in Lasercuttechnik - und soll in Serie gehen. Unser Jungfernexemplar zeigt, wie nahtlos sich das Modell in die Landschaft des künftigen Bahnhofs Bregenz auf unserer N-Anlage fügt.


Die Gulaschbrücke ziert künftig unseren 1:160-Nachbau des alten Bregenzer Hauptbahnhofs.

Im Moment arbeiten Oswalds daran, die letzten Feinheiten auszutüfteln, damit bei der Serienproduktion alles glatt geht. Noch ist die Gulaschbrücke also ein Traum in N - aber ein sehr realer! Vielen Dank an dieser Stelle im Namen des gesamten Vereins, liebes Team von MBZ Modellbauzubehör!


Alle Fragen bezüglich der Herstellung, Produktion und Bestellung richtest du bitte an info@mecbregenz.at!



681 Ansichten

Wir freuen uns auf deinen Besuch!